Rafi Kretchmer, VP Product Marketing bei Check Point Software, Quelle: Check Point Software

(25.02.2021) Check Point Software Technologies Ltd., ein Anbieter von Cyber-Sicherheitslösungen, hat heute Check Point Harmony auf den Markt gebracht.

Bogdan Botezatu, Leiter der Bedrohungsanalyse bei Bitdefender, Quelle: Bitdefender

jxxx.asia category censored lotjav.com category uncensored jporn.asia category censored

(16.02.2021) Homeoffice kann zum IT-Risiko werden. Die Ursachen reichen von Unwissen über alte Hardware bis zu uneinheitlichen Sicherheitsrichtlinien. Unternehmen stehen im eigenen Interesse in der Pflicht, Mitarbeiter auch zuhause sicher an die IT anzubinden.

Bitkom-Präsident Achim Berg, Quelle: Bitkom

(29.01.2021) Das Vertrauen in die Datensicherheit im Internet erholt sich mit jedem Jahr mehr: Drei von zehn Internetnutzern (29 Prozent) finden, dass ihre persönlichen Daten im Internet sicher sind. Im Jahr 2019 gaben dies 27 Prozent an, 2014 lag der Wert bei gerade einmal 14 Prozent.

Thorsten Schlechtriem, Vice President Small Business & Upper Medium Business bei Sage, Quelle: Sage GmbH

(28.01.2021) Wer denkt, sein Unternehmen ist zu klein und daher für Hacker kein lohnendes Ziel, liegt falsch. Denn nicht nur große Betriebe und Einrichtungen von öffentlichem Interesse sind von Cyberangriffen betroffen. Auch kleine Firmen oder Startups fallen ihnen immer häufiger zum Opfer. Die Cloud kann hier Abhilfe leisten: Provider von Cloud-Software und -Infrastrukturen ermöglichen Unternehmen ohne eigene IT-Teams, ihre Daten jederzeit abzusichern.

Mareike Vogt, Fachexpertin für Datenschutz bei TÜV SÜD, Quelle: TÜV SÜD

(27.01.2021) Vor 40 Jahren wurde die europäische Datenschutzkonvention unterzeichnet. Jährlich wird deshalb am 28. Januar der Europäische Datenschutztag begangen. Der Datenschutz stellt Unternehmen weiterhin vor große Herausforderungen: Mit dem Urteil des Europäischen Gerichtshof in Sachen Schrems II wächst der Druck auf kleine und mittlere Unternehmen, ihre Prozesse und Abläufe neu evaluieren und den Regularien der EU-DSGVO anzupassen. Mareike Vogt, Fachexpertin für Datenschutz bei TÜV SÜD, beleuchtet dieses aktuelle Thema näher.

Patrycja Schrenk, Geschäftsführerin der PSW GROUP, Quelle: PSW GROUP

(21.01.2021) Die anhaltende Corona-Krise führt dazu, dass weiterhin viele Beschäftigte weltweit im Homeoffice arbeiten. Ein durchaus sinnvolles Modell, das auch hierzulande viele Unternehmen nach der Krise beibehalten möchten. „Die IT-Sicherheit darf dabei auf keinen Fall vernachlässigt werden. Sie ist und bleibt Chefsache, auch im Homeoffice“, mahnt Patrycja Schrenk, Geschäftsführerin der PSW Group.

Roy Prayikulam, Bereichsleiter Risk&Fraud, Inform GmbH, Quelle: Inform GmbH

(20.01.2021) Banken und Zahlungsdienstleister sehen sich mit zwei Herausforderungen konfrontiert: Der Boom des Online-Handels führt zu einer Flut von Zahlungstransaktionen und Betrugsversuchen. Gleichzeitig steht die obligatorische Umsetzung der EU-Zahlungsrichtlinie PSD2 in der Praxis an, die betrügerische Transaktionen eindämmen soll. Der international tätige Optimierungsspezialist Inform listet die wichtigsten Features einer Betrugserkennungs-Software auf, die gleichzeitig sicher und kundenfreundlich ist.

Patrycja Schenk, Geschäftsführerin der PSW GROUP, Quelle: PSW GROUP

(07.01.2021) Das Smartphone findet privat wie beruflich immer häufiger Einsatz. In der Corona-Pandemie hat es zunehmend als digitaler Helfer Einzug in den Alltag genommen: Das Smartphone ist Kommunikationszentrale und Bezahl-Terminal für kontaktloses Bezahlen geworden. Jetzt schlägt die PSW GROUP Alarm.

Patrycja Schenk, Geschäftsführerin der PSW GROUP, Quelle: PSW GROUP

(18.12.2020) Die Corona-Krise beflügelt offenbar Cyberkriminelle in ihren Aktivitäten. Besonders dreist: Sie nutzen die Notlage von Unternehmen aus, die aufgrund der Corona-Pandemie in wirtschaftliche Schieflage geraten und eigentlich auf finanzielle Unterstützung aus den Soforthilfeprogrammen der Bundesregierung und Europäische Kommission angewiesen sind.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

(17.12.2020) Die Sicherheitslage in Unternehmen ist angespannt. Cyber-Kriminelle nutzen modernste Technologien sowie die Möglichkeiten der Vernetzung, um IT-Infrastrukturen mit großer krimineller Energie anzugreifen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.