(10. Oktober 2018) Die ASSMANN Büromöbel GmbH und Co. KG schließt einen Auftrag der Superlative ab. Einen insgesamt 3,3 Kilometer langen Konvoi hätten alle 202 Lkw gebildet, wären sie einer hinter dem anderen her von Melle nach Bochum gefahren. Die Eckdaten: Von Juli bis September wurden an insgesamt über 50 Arbeitstagen Büromöbel für insgesamt 3.000 Arbeitsplätze an die Ruhr-Universität in Bochum geliefert.

Assmann Grossauftrag Ruhr Uni Beteiligte

Für ASSMANN ist es der größte zusammenhängende Auftrag in der knapp 80-jährigen Geschichte des Familienunternehmens. „Wir sind alle stolz, einen Auftrag dieser Größenordnung in unserer gewohnten Qualität bewältigt zu haben,“ betont der geschäftsführende Gesellschafter Dirk Aßmann. Pünktlich zum neuen Semester können die Mitarbeiter der Ruhr-Uni nun in ihre neu ausgestatteten Büros einziehen.

Ganzheitliche ASSMANN-Auftragsbetreuung
ASSMANN leistete neben der Produktion und der Lieferung der Büromöbelsysteme auch das Projektmanagement sowie den Aufbau der Schreibtische, Rollcontainer, Besprechungstische und Regale. Der individuelle Aufbau in den Räumlichkeiten vor Ort wurde über Montagepartner abgewickelt und von ASSMANN vor Ort betreut. Mit der reibungslosen Ausführung des Großauftrags im Volumen von rund drei Millionen Euro unterstrich das Meller Familienunternehmen seine Kompetenzen als führender Büromöbelhersteller. ASSMANN hat im Rahmen des Auftrags eine zentrale Rolle eingenommen, da die gesamte zeitliche Planung des Projekts und die Abstimmung mit den beteiligten Firmen durch das Unternehmen koordiniert wurde.

Unterschiedliche Möbelserien, individuelle Raumplanung
Das Besondere an der Möbelplanung: Fast jeder Raum sieht anders aus. Die Mitarbeiter der Uni wurden über ihren persönlichen Bedarf an Stauraum und Arbeitsfläche befragt. Auf dieser Grundlage hat der Fachhändler für jedes Büro einen individuellen Möbelaufbau geplant. Alle Büroräume wurden mit Schreibtischen und Rollcontainern ausgestattet. Das Design ist reduziert auf das Wesentliche und besticht durch verschiedene Gestell-Varianten und einen modularen Aufbau für maximale Flexibilität. Zum Einsatz kamen unter anderem Schränke der Reihe „Allvia“ sowie Besprechungstische. Allvia bietet ein vielseitiges Stauraumkonzept für individuelle Kombinationen von funktionalen und wohnlichen Elementen. Gleichzeitig ermöglicht es variable Raumgestaltungen durch freistehende, wandorientierte oder raumtrennende Schrankkonfigurationen. Kombiniert ergaben die verwendeten Büromöbelserien ein speziell auf die Bedürfnisse der Arbeitsplätze an der Universität abgestimmtes Konzept.

Mit ‚Guter Arbeit‘ voll im Zeitplan
„Trotz des großen Auftragsvolumens und der sich daraus ergebenden Herausforderungen konnten wir den Zeitplan routiniert einhalten“, freut sich der technische Leiter von ASSMANN, Guido Hübner. Der reibungslose Ablauf eines Auftrages in dieser Größenordnung ist vor allem dem engagierten Einsatz aller beteiligten Mitarbeiter zu verdanken: „Dem gesamten Team kann ich nur ein großes Lob für diese Leistung aussprechen. Da war wirklich jeder einzelne mit großer Motivation und guter Arbeit bei der Sache!“

www.assmann.de

Datenschutzrichtlinie