Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Praxisorientierte IT- & Business- Informationen für Investitions-Entscheider in Mittelstand und Großunternehmen
Medium für Informations- und Kommunikationstechnik - Organisation und Bürogestaltung - Management und Führungsfragen - Innovation, Motivation, Märkte, Trends

Mediadaten | Hier unsere aktuellen News:

(09. Februar 2016) Der Sitzmöbelhersteller KÖHL aus Rödermark erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 16 Millionen Euro. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahr einem Plus von zehn Prozent. Einer der Großaufträge kam von der Universität Göttingen, die für ihr 2015 bezogenes Lern- und Studiengebäude 1000 KÖHL-Stühle orderte.

KÖHL ist bereits seit 1976 am Markt. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vermarktet ergonomisch hochwertige Sitzmöbel. 70000 Stühle pro Jahr werden von der KÖHL GmbH in Deutschland vorwiegend in Handarbeit hergestellt. Derzeit beschäftigt der hessische Sitzmöbelhersteller rund 60 Mitarbeiter.
Das ausgezeichnete Geschäftsergebnis von KÖHL ist nur zum Teil auf die gute Konjunkturlage der Büromöbelbranche zurückzuführen. Neben diversen Vertriebs- und Marketingaktivitäten sorgte vor allem die Produktneuentwicklung des KÖHL AIR-SEAT maßgeblich für die Umsatzsteigerung. Der KÖHL AIR-SEAT mit einem direkt im Sitzpolster integrierten Zwei-Kammer-Luftkissen für bewegtes Sitzen wurde nach zweijähriger Entwicklungsarbeit erstmals im Oktober 2014 auf der Orgatec in Köln vorgestellt. Das intelligente System trainiert die Rückenmuskulatur und optimiert die Haltung. Bereits 2015, im ersten Jahr der Markteinführung, wurden mehr als 5000 Stühle damit ausgestattet.
Rund eine halbe Million Euro hat das Unternehmen während des abgelaufenen Geschäftsjahres in die Entwicklung neuer Sitzkonzepte und Stühle investiert. Zu den Investitionen gehörte auch die Weiterbildung der Mitarbeiter und Fachhandelspartner zu Ergonomie-Coaches, die somit in der Lage sind, Sitzgewohnheiten am Arbeitsplatz zu analysieren und gegebenenfalls zu korrigieren. Neben weiteren Maßnahmen zur Produktverbesserung wird KÖHL im laufenden Jahr verstärkt in Roadshows für Fachhändler und Kunden investieren, um neue Märkte zu erschließen.

http://www.koehl.com

Aktuelle Ausgabe

Titel 3 18Unter anderem lesen Sie in der aktuellen Ausgabe:

Digital Factory auf der Hannover Messe

Ontrack: Anzahl der Backup-Verweigerer bleibt hoch

Interview: „Wir waren kostenbewusst, aber nicht sehr gut!“

Nachhaltigkeitsbericht: Assmann denkt Arbeit weiter

Lust auf mehr? - Einfach unter download als PDF

werbung messen

Partner

Verband

Newsletter

Ich möchte mich für den kostenlosen Newsletter an- oder abmelden