18 | 04 | 2014
chefbüro ist Medienpartner der ECM World
chefbüro ist Medienpartner Diamond: Where IT works 2014

Birgit Jordan: Pecha Kucha – PowerPoint wird Kult

Chefbüro online Interview August 2009 mit Marketingberaterin Birgit Jordan, jordanize! zum Thema: Pecha Kucha - PowerPoint wird Kult
CB: Frau Jordan, was ist eigentlich Pecha Kucha?

bjordanPecha Kucha ist eine Vortragstechnik, welche in Tokio, im Februar 2003, von den Architekten Astrid Klein und Mark Dytham im Rahmen einer Designveranstaltung erstmals verwendet wurde. Dabei wird ein mündlicher Vortrag durch genau 20 Bilder oder Folien begleitet. Für jede Folie hat der Redner exakt 20 Sekunden Zeit.

Nach dem weltweiten Siegeszug dieses starren Präsentationsformats in der kreativen Szene nutzen immer mehr Mitarbeiter aus Marketing und Vertrieb das Pecha-Kucha-Format für Ihre geschäftlichen Präsentationen. Zuhörer profitieren davon, dass der Sprecher schnell „auf den Punkt kommt“ und die Informationen spannend präsentiert.

CB: Und was ist dabei Kult?


Zum Kult haben sich die so genannten Pecha Kucha Nights entwickelt, die mittlerweile in über 200 Städten auf der ganzen Welt stattfinden. Eine Pecha Kucha Night beginnt immer um 20:20 Uhr und auf dem Programm stehen bis zu 20 Pecha-Kucha-Präsentationen kombiniert mit Networking und Party. Als Redner darf man über alles sprechen, solange man sich an das Pecha-Kucha-Format hält. Nach 6 Minuten und 40 Sekunden ist jede Präsentation vorbei. Alle Veranstaltungstermine stehen im Internet unter www.pech-kucha.org. In Deutschland finden Pecha Kucha Nights in Berlin, Dortmund, Frankfurt, Hamburg, Kaiserslautern, Köln, München, Osnabrück und Stuttgart statt.

CB: Welchen Vorteil hat es, die Pecha-Kucha-Vortragstechnik  im geschäftlichen Umfeld zu nutzen?

Jeder hat sich wahrscheinlich schon über langweilige PowerPoint Präsentationen von ausschweifenden Rednern geärgert. Pecha Kucha überzeugt durch Tempo und Visualisierungen. Denn ich will als Publikum heute nicht nur informiert, sondern auch unterhalten werden.

Die Pecha-Kucha-Vortragstechnik setzt voraus, dass der Sprecher sich intensiv auf seinen Vortrag vorbereitet. Der Vortrag muss eine klare Struktur haben und überzeugend vorgetragen werden. Damit das klappt, ist eine umfassende Vorbereitung von ca. einem Tag notwendig. Wenn Sie einmal in Ihrem Vortrag geübt sind, dann können Sie Ihren Pecha-Kucha-Vortrag leicht an geänderte Situationen anpassen.

Alles in allem steht das Publikum wieder im Fokus. Die Zuhörer sind keine Statisten, sondern werden aktiv von dem Sprecher umworben.

CB: Bei welchen Business Veranstaltungen  empfehlen Sie den Einsatz dieser Vortragstechnik?

Kurze Präsentationen unter 7 Minuten sind immer dann sinnvoll, wenn Sie ein Unternehmen vorstellen oder einen ersten Überblick über ein Produkt oder Projekt geben wollen. Bitten Sie Ihre Mitarbeiter beispielsweise im nächsten internen Meeting ihren Statusreport im Pecha-Kucha-Format vorzubereiten. Oder entwickeln Sie eine Firmenpräsentation im Pecha-Kucha-Style mit der Sie kurz bei Meetings mit Interessenten Ihr Unternehmen vorstellen. In diesem Fall empfehle ich eine abgewandelte Variante, bei der die Folie nicht automatisch nach 20 Sekunden wechselt, sondern der Sprecher den Wechsel bestimmt. So können Sie flexibler auf die aktuelle Situation eingehen.

Pecha-Kucha-Präsentationen sind besonders geeignet, wenn mehrere Präsentationen hintereinander folgen, beispielsweise wenn sich verschiedene Geschäftsbereiche oder Partner eines Unternehmens oder die Aussteller einer Fachkonferenz vorstellen. Im Februar präsentierten VOI Mitglieder im Rahmen eines Workshops zum Thema Prozessorientierung ihr Lösungsangebot im Siebenminutentakt. Auf der CeBIT konnte man in diesem Jahr bereits Pecha-Kucha-Präsentationen verfolgen. Auch die nächste Synergie Fachtagung hat unter dem Schlagwort „Short Stories“  7 Redner mit siebenminütigen Präsentationen im Programm.

CB: Was muss ich bei der Erstellung eines Pecha-Kucha-Vortrags beachten?

Bei der Erstellung einer Pecha-Kucha-Präsentation steht nicht das PowerPoint Know-how, sondern die Struktur des Vortrags im Vordergrund. Überlegen Sie sich, wer Ihre Zuhörer sind, was Sie mit Ihrer Präsentation erreichen wollen und welches die wichtigsten Aussagen sind. Entwickeln Sie darauf aufbauend eine Vortragsstruktur für genau 20 Folien. Wie viele Folien benötigen Sie für Einleitung und Schluss und wie viele Folien stehen für den Hauptteil zur Verfügung? Wie soll das Layout der Folien aussehen?

Dann erstellen Sie die einzelnen Folieninhalte. Arbeiten Sie eher mit Visualisierungen, die Ihr gesprochenes Wort unterstreichen, als mit Text. Recherchieren Sie, welche Bildarchive es in Ihrem Unternehmen gibt, die Sie verwenden können. Ist vielleicht jetzt der richtige Zeitpunkt, um die Bildwelten Ihres Unternehmens einmal kritisch unter die Lupe zu nehmen?  Unterstreichen diese Bilder wirklich das Image Ihres Unternehmens?
Microstock Bildagenturen wie beispielsweise fotolia bieten preiswerte, lizenzfreie Bilder an, die Sie zur Unterstreichung Ihrer Aussage nutzen können.

Wenn Ihnen nur genau 20 Sekunden für eine Folie zur Verfügung stehen, bevor automatisch die nächste Folie angezeigt wird, können Sie nicht spontan sein. Schreiben Sie sich auf, was Sie zu einer Folie sagen wollen und dann testen Sie, wie lange Sie dafür brauchen. Die Kürzung der Vortragstexte ist sehr zeitaufwendig, denn es ist nicht leicht, auf den Punkt zu kommen.

Auch wenn Sie normalerweise Ihre PowerPoint Präsentationen aus dem Stehgreif halten, wird Ihnen das bei Pecha Kucha nicht gelingen. Der flotte Vortragsstil setzt harte Arbeit voraus. Er gelingt nur, wenn Sie Ihren Vortragstext auswendig lernen und üben, üben, üben.

CB: Sie haben ein Spezialangebot für Chefbüro Leser. Woraus besteht es?

Für alle Marketing- und Vertriebsmitarbeiter, die Ihren Zuhörern in knapp 7 Minuten ein Thema verständlich und kurzweilig präsentieren wollen, bieten wir ein Pecha-Kucha-Training in Kompaktform an. Von 16-20 Uhr erhalten die Teilnehmer anhand verschiedener Beispiele einen Überblick über die Vortragstechnik und praktische Tipps für die Erstellung der eigenen Folien. Außerdem sammeln die Redner erste Erfahrungen mit der Präsentation im 20 Sekunden Takt.

Die Teilnahmegebühr für das Kompakttraining beträgt 150 € zzgl. MwSt. Chefbüro Leser erhalten einen Rabatt von 25 %. Die nächsten Trainings finden am 31.08. in Frankfurt, 21.09. in Stuttgart und 26.10. in Hamburg statt. Weitere Informationen fordern Sie bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

CB: Frau Jordan, vielen Dank für das Gespräch.

Zur Vita von Birgit Jordan:
Birgit Jordan ist seit 2001 als selbständige Marketingberaterin für Konzerne, mittelständische Unternehmen und Gründer der IT-Branche tätig. Zuvor sammelte sie bereits 15 Jahre praktische Erfahrung als Produkt Manager und Marketing Manager bei Nixdorf, Siemens Nixdorf, Xerox und TIBCO Software. In ihren Trainings kombiniert Frau Jordan umfangreiches Fachwissen mit zahlreichen praktischen Beispielen der Branche. Weitere Informationen unter www.jordanize.com.

Das Interview führte Chefbüro Online Redakteur Sven Körber

Twitter gplus-32rss 32

aktuelle ausgabe

Die neue Chefbüro-Ausgabe:

Titel1-2-14

CeBIT 2014 setzt auf 100% Business

Erstmals in diesem Jahr wirbt die CeBIT mit 100 Prozent Business und zielt damit auf Besucher, die sich für Informationstechnologie rund um Unternehmen interessieren. Die Halle 3 der Messe steht für den Ausstellungsschwerpunkt Enterprise Content Management und Input-/Output Solutions.
Lesen Sie auf 23 Seiten: CeBIT-Highlights

Weitere Beiträge u.a.:

Der Konferenzraum im Netz: neue Angebote aus der Cloud

Cyberkriminalität in KMU: Sicherheitslücke Mitarbeiter

Deutsche Büros müssen einladender werden

Die neue Chefbüro-Ausgabe zum Download? Klicken Sie im Menü auf die gewünschte Rubrik.

 

 

chefbüro newsletter
Name:
Email:
Wieviel ist 2 und 5
werbung
partner