31 | 07 | 2016
IT & Business 2016

chefbüro news

Praxisorientierte IT- & Business- Informationen für Investitions-Entscheider in Mittelstand und Großunternehmen
Medium für Informations- und Kommunikationstechnik - Organisation und Bürogestaltung - Management und Führungsfragen - Innovation, Motivation, Märkte, Trends.

Hier unsere aktuellen News:


Bundesländer-Ranking: Wo die meisten IT-Experten arbeiten

Rohleder Bernhard Bitkom(29. Juli 2016) Hamburg ist die deutsche Hauptstadt der IT-Spezialisten. In der Hansestadt arbeiten 3,8 Prozent aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten als Informatiker oder in anderen ITK-Berufen. Das ist im Vergleich der Bundesländer mit deutlichem Abstand der Spitzenplatz. Dahinter folgen Hessen (2,9 Prozent), Baden-Württemberg (2,8 Prozent) sowie Bayern und Berlin (je 2,7 Prozent). Schlusslichter sind Brandenburg und Sachsen-Anhalt (je 0,9 Prozent) sowie Mecklenburg-Vorpommern (0,8 Prozent).

Weiterlesen...

IT-Sicherheitsmesse it-sa: Präsentation der skalierbaren Identity- und Access-Management-Lösung NEVIS

Mitric Miki Nevis(29. Juli 2016) Unter dem Motto "Digitales Business, einfach und sicher" zeigt das Schweizer Software-Unternehmen AdNovum auf der führenden deutschen Messe für IT-Sicherheit die Produkte der NEVIS Security Suite. Die it-sa findet vom 18. bis 20. Oktober auf dem Messegelände in Nürnberg statt.

Weiterlesen...

Henrik Schäfer ist neuer Leiter des Geschäftsbereichs Microsoft Devices bei Microsoft Deutschland

Schaefer Henrik Micorosoft(28. Juli 2016) Seit Anfang des Jahres ist Henrik Schäfer (Bild) Leiter des Geschäftsbereichs Microsoft Devices bei Microsoft Deutschland. Schäfer kommt von Sony Europe, wo er zuletzt als Head of Marketing in Warschau tätig war. In der neu geschaffenen Position bei Microsoft verantwortet er die Vermarktung der innovativen 2in1-Gerätereihe Surface, das Segment PC Zubehör sowie seit kurzem die Lumia Smartphones. In seiner Funktion berichtet er direkt an Gregor Bieler, General Manager Consumer Channels Group und Mitglied der Geschäftsleitung bei Microsoft Deutschland.

Weiterlesen...

Sorglosigkeit von Urlaubern bei IT-Sicherheit setzt sich zuhause fort

titel4 07(28. Juli 2016) Der Urlaub ist meistens viel zu schnell vorbei. Zurück zuhause wartet neben Wäschebergen und dem Wocheneinkauf auch die IT darauf, wieder auf Vordermann gebracht zu werden. Die grundsätzliche Haltung, die viele am Urlaubsort in Bezug auf die IT-Sicherheit an den Tag legen, setzt sich in den eigenen vier Wänden fort, hat TNS Infratest in einer Online-Befragung im Auftrag des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) herausgefunden.

Weiterlesen...

Business Innovation/Transformation Partner auf Erfolgskurs

Zillmann Mario Luenendonk Partner(27. Juli 2016) Nach einem leichten Umsatzeinbruch in Höhe von einem Prozent im Jahr 2014 konnten die führenden Business Innovation/Transformation Partner (kurz: BITP) in Deutschland 2015 wieder einen Aufschwung verzeichnen. Der Umsatz aller von Lünendonk untersuchten 13 BITP in Deutschland stieg um 2,7 Prozent von 17,1 Milliarden Euro auf 17,6 Milliarden Euro.

Weiterlesen...

Buchtipp: NEIN Was vier mutige Buchstaben im Leben bewirken können

Cover NEIN FoersterKreuz( 27. Juli 2016) NEIN sagt man nicht! – Wer Nein sagt, gilt schnell als schwierig. Neinsagende Mitarbeiter gelten als unkooperativ. Chefs als Blockierer. Bürger als Querulanten. In einer Welt voller Teamplayer hat das Nein nichts verloren. Alle sollen gefälligst positiv sein und JA sagen! – Sagt man …

Weiterlesen...

Do’s and Don’ts im „Job-Interview“ auf Englisch

Markhof Jutta Berlitz(26. Juli 2016) Englisch ist die Sprache in der Wirtschaft schlechthin. Für Job-Interviews im englischsprachigen Raum oder einer international agierenden deutschen Firma sind kompetente Englischkenntnisse unerlässlich. „Trotzdem kann man zwischen Begrüßung und Verabschiedung natürlich in tausende Fettnäpfchen treten“, weiß Jutta Markhof (Bild), Manager Global Accounts & Berlitz Seminare von Berlitz. Sie kennt die wichtigsten Tipps für das „Job-interview“ auf Englisch.

Weiterlesen...

REL Working-Capital-Studie: Verbesserung der Working Capital-Performance in 2015

Moody Paul REL Managing Director(26. Juli 2016) Gegenüber dem Vorjahr konnten deutsche Großunternehmen im Geschäftsjahr 2015 ihr Working Capital, also ihr Umlaufvermögen, um 3,3 Prozent verbessern: Die in der REL-Studie analysierten 124 produzierenden deutschen Unternehmen wiesen 2015 eine Kapitalbindungsdauer (Cash Conversion Cycle, CCC) von durchschnittlich 46,3  Tagen gegenüber dem Vorjahr mit 50,2 Tagen auf.

Weiterlesen...

Big Data in Deutschland

Rohleder Bernhard Bitkom(25. Juli 2016) Der Digitalverband Bitkom hat in Zusammenarbeit mit dem Smart Data Forum und Germany Trade & Invest das Kompendium „Germany – Excellence in Big Data“ vorgelegt. Die englischsprachige Publikation gibt einen umfassenden Überblick über die Big Data Aktivitäten von Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen in Deutschland.

Weiterlesen...

Studie zur geschäftlichen Internetnutzung der Deutschen im Ausland

Suhl Holger Kaspersky DACH(25. Juli 2016) Als Einfallstor für Angriffe gegen Unternehmen nutzen Cyberkriminelle gerne das Fehlverhalten von Mitarbeitern. Um sich und ihren Arbeitgebern nicht zu schaden, sollten Internetnutzer gerade auf Dienstreisen im Ausland besondere Vorsicht walten lassen, beispielsweise bei der Nutzung öffentlicher, unsicherer WLAN-Netze im Ausland zur Bearbeitung geschäftlicher E-Mails. Eine von Kaspersky Lab beauftragte Studie hat das berufliche Online-Verhalten deutscher Nutzer auf Auslandsreisen genauer untersucht.

Weiterlesen...

Twitter gplus-32rss 32

aktuelle ausgabe

Die aktuelle Chefbüro-Ausgabe:

Titel 4 16

ECM als Wegbereiter der Digitalisierung

Die Digitalisierung ist dabei, den privaten Alltag wie das Geschäftsleben rasant und radikal zu verändern. Besonders deutlich zeigt sich dies im Handel: Der bahnbrechende Erfolg von E-Commerce-Unternehmen wie Amazon veranschaulicht die enormen Wachstums- und Erfolgschancen, die aus ausgeklügelten digitalen Prozessen und Lösungen erwachsen.

 

  • Warum halten deutsche Chefs am hierarchischen Führungsstil fest? 
  • Risiko für die IT-Sicherheit: Der Faktor Mensch im Mittelstand
  • Sedus ergo+: Gesundheit und Prävention am Arbeitsplatz für alle
  • Jaguar F-Pace 3.0 d Allrad: Der Britische Eroberer

Die neue Chefbüro-Ausgabe zum Download? Klicken Sie im Menü auf die gewünschte Rubrik.

 

chefbüro newsletter
Name:
Email:
Was ergibt 5 minus 4?
partner
partner
partner
partner
partner
partner